Griechische Mythologie Wiki
Advertisement
Poseidon
Poseidon.jpg
Eigenschaften
Römischer Name Neptun
Gott von des Meeres
Geschlecht Männlich
Gegenstände Dreizack
Eltern Kronos und Rhea
Gemahl/in Amphitrite
Geschwister Zeus, Hades, Hestia, Hera, Demeter
Kinder Siehe unten

Poseidon (griechisch: Ποσειδῶν; römisch: Neptun) ist in der griechischen Mythologie der Meeresgott.

Seine Geschwister sind HadesZeus, Demeter, Hera und Hestia, während Kronos sein Vater und Rhea seine Mutter ist. Er ist mit Amphitrite verheiratet.

Eines seiner Machtsymbole ist der Dreizack. Sein Palast befindet sich tief im Meer, außerdem hat er aus dem Wellenschaum die Pferde erschaffen.

Er ist ein eigentlich sehr gelassener Gott, wobei er laut Homer, recht zornig in Erscheinung tritt.

Geschichte

Poseidon wurde, wie seine Geschwister, mit Ausnahme von Zeus, von Kronos aufgefressen. Da Rhea Zeus vor Kronos bewahrte, rettete dieser Poseidon und die anderen, und führte schließlich einen Krieg gegen die Titanen, welchen er auch gewann.

Die Welt wurde von Zeus in drei Teile aufgeteilt: In den Himmel, das Meer und die Unterwelt. Poseidon erhielt das Meer, während Zeus den Himmel und Hades die Unterwelt erhielt.

Attika/Athen

Es heißt, dass sich Poseidon und Athene um die Herrschaft über Attika gestritten haben. Es wurde entschieden, dass beide Götter Attika ein Geschenk machen sollten. Der Gott mit dem besseren Geschenk sollte gewinnen. Poseidon schenkte den Menschen eine Quelle (in anderen Quellen eine Salzwasserquelle oder ein Pferd) und Athene pflanzte einen Olivenbaum. Sie entschieden sich für Athenes Geschenk, daher wurde die Hauptstadt Attikas nach ihr benannt und hieß fortan Athen.

Liebe

  • Er war mit Amphitrite verheiratet und hatte mit ihr gemeinsam den Sohn Treseus, das Pferd Areion und die Töchter Benthesikyme und Rhode.
  • Gemeinsam mit Gaia zeugte Poseidon Antaios.
  • Mit Kleito, einer Sterblichen, zeugte Poseidon fünf Zwillingskinder, also zehn Kinder. Diese waren Gadeiros, Ampheres und Euaimon, Mnaseas und Atochthon, Elasippos und Mestor, sowie Azaees und Diaprepes.
  • Die Meeresnymphe Thoosa gebar ihm den Zyklopen Polyphem.
  • Mit Medusa hatte er den Pegasus
  • Mit Iphimedeia ist Poseidon der Vater der Aloiden

Trivia

  • Da die Griechen einst sehr von der Schifffahrt abhängig waren, war es oft so, dass Poseidon als Gott der Meere sehr verehrt wurde und ihn Opfergaben dargebracht wurden. Es kam sogar vor, dass Poseidon mehr als Zeus verehrt wurde. In der römischen Mythologie gab es diese Entwicklung nicht.
Die zwölf olympischen Götter

Aphrodite | Apollon | Ares | Artemis | Athene | Demeter | Hephaistos | Hera | Hermes | Hestia | Poseidon | Zeus

Später dazugehörige: Dionysos | Hebe | Herakles

Advertisement