FANDOM


Niobe ist die Tochter des Tantalos und der Dione oder der Euryanaessa, sowie die Schwester des Pelops und des Broteas. Sie unterlag dem Tantalidenfluch.

Mythos

Niobe gebar als Frau des thebanischen Königs Amphion sieben Söhne und sieben Töchter. Ovid nennt als Namen der Söhne Ismenus, Sipylus, Phaedimus, Tantalus, Alphenor, Damasichthon und Ilioneus, die Namen der Töchter sind unbekannt.

Sie war so stolz über ihre zahlreichen Kinder, dass sie sich über die Titanien Leto stellte, die mit Apollon und Artemis nur zwei Kinder hatte, und hinderte das Volk daran, Leto zu verehren.

Leto, die von Niobe sehr gekränkt war, wandte sich ihre Kinder, die an einem Tag alle Kinder Niobes mit Pfeil und Bogen niederstreckte, auch wenn Niobe sie anflehte, wenigstens ihre jüngste Tochter am Leben zu lassen.

Die Eltern konnten den Schmerz nicht verkraften: Amphion nahm sich selbst durch ein Schwert das Leben, Niobe erstarrte vor Trauer zu Stein. Ein Wind trug sie zu dem, in Phrygien gelegenen Berg Sipylos, doch der Stein konnte nicht aufhören, Tränen zu vergießen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.