Das Motiv in der Mitte stellt Herakles im Garten der Hesperiden dar

Hesperiden (griechisch: Ἑσπερίδες) sind in der griechischen Mythologie drei bis sieben Nymphen.

Folgende werden als Hesperiden genannt:

Es gibt sehr viele verschiedene Versionen ihrer Eltern. Als Vater werden Erebos, Atlas und sogar auch Hesperos genannt, als Mutter Nyx oder Hesperis.

Geschichte

Hauptartikel Goldene Äpfel der Hesperiden

Die Hesperiden leben beim Garten der Hesperiden und bewachen gemeinsam mit Ladon die goldenen Äpfel — da diese den Göttern ewige Jugend schenken.

Herakles war durch eine List schließlich in der Lage, die Äpfel zu rauben. Eurystheus jedoch, dem Herakles die Äpfel übergab, gab sie weiter an Athene, die sie wieder zurück zu dem Baum brachte.

Die goldenen Äpfel der Hesperiden werden als Äpfel der Jugend überliefert. Die griechische Mythologie schildert auch Ambrosia als Kraut der Götter. Dieses Kraut wird als ambrosisch (unsterblich) machendes Gewächs beschrieben.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.